Filme aus Skandinavien verzaubern

Wer liebt es nicht nach einer anstrengenden Arbeitswoche mal einen entspannten Abend mit Freunden oder dem Partner auf der Couch mit mitreißenden Filmen zu verbringen. Gerne greifen wir dabei zu amerikanischen Krimis, welche uns vor Spannung fast vom Sofa reißen, oder typischen deutschen Komödien, welche mit einer Prise Romantik nicht nur unsere Lachmuskeln strapazieren, sondern auch das Herz erweichen. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter der Filmproduktion unserer nordischen Nachbarn, wie Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland? Skandinavische Filme haben bisher nur wenige deutsche Liebhaber finden können, dabei sind die Filme für absurde Geschichten und Kreativität bekannt. Wer bisher keinen skandinavischen Film gesehen hat, sollte dies unbedingt nachholen!

Beliebte Filme aus Skandinavien 2016

Der europäische Filmpreis für die beste Regie wurde in den letzten zehn Jahren gleich viermal an skandinavische Filme verliehen. Die Produktionen unserer Nachbarn können sich sehen lassen und haben in jedem Fall das Zeug dazu, sich weltweit einen Namen zu verschaffen. nordische Kinostarts 2016 hatten allerlei im Gepäck. Dänemark startete auf den deutschen Leinwänden dieses Jahr mit dem Film „Erlangen“, welcher nach „Erbarmen“ und „Schändung“ bereits der dritte erfolgreiche Krimi über den dänischen Ermittler Carl Mørck ist. Norwegen präsentierte uns im November „Welcome to Norway“, einen mitreißenden Film über Flüchtlinge im Norden. Mit diesem Thema konnten dieses Jahr viele Menschen angesprochen werden. Weitere Erfolge aus dem Norden waren z.B. „Kill Billy“, „The Girl King“ und „Früher war alles besser“.

Jährliche nordische Film-Festtage

Zur Anerkennung der Filmproduktionen der skandinavischen Länder, veranlassen viele deutsche Städte jährlich nordische Film-Festtage. In Bonn fanden dieses Jahr bereits zum 17. Mal die Skandinavischen Filmtage mit einer kleinen, aber feinen Auswahl an aktuellen Filmen aus dem Norden statt. Zum Kult wurden die Nordischen Filmtage in Lübeck. Seit sage und schreibe 58 Jahren veranstalten die Lübecker das nordische Film-Event. In diesem Jahr wurden neue Rekorde gebrochen. Insgesamt 185 Filme und 250 Vorführungen lockten an die 32.000 Besucher an. Die Filmtage sind nicht nur für Filmliebhaber vorgesehen, sondern auch als Treffpunkt für Fachbesucher, Pressevertreter und Filmschaffenden. Dem Publikum wird eine einzigartige Chance geboten, großartige Filme aus Nordeuropa zu schauen.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.